Allgemeine Geschäftsbedingungen der BalanceSchmiede

§1 Infos zur  Einrichtung

Die BalanceSchmiede versteht sich als „Zentrum für angewandte Sport- und Trainingswissenschaft“ und ist dazu eine Privatpraxis für Physiotherapie. Angeboten werden Konditions-, Koordinations- und Krafttraining in all seinen Varianten. Darüber hinaus bieten wir ein großes Spektrum an physiotherapeutischen Service. Die Trainings- und Therapiestätte befindet sich in der Ludwigstraße 14, 83646 Bad Tölz.  Geschäftsführer und sportwissenschaftlicher Leiter ist Dipl.-Sportwiss. Bernd Bachfischer.

§2 Angebot/ Preise, Vertragskündigungen

Unser aktuelles Angebot ist auf www.balanceschmiede.de aufgelistet. Sämtliche Preise finden sich unter www.balanceschmiede.de/preise (Änderungen und Fehler möglich). Die BalanceSchmiede behält es sich vor, gegebenenfalls auch individuelle Preisgestaltungen anzubieten.

Allgemein unterteilt sich unser Angebot in drei Bereiche:

  • Geschlossene Trainingskurse (Pilates): Teilnehmer/-zahl, Termine fest definiert. Inhalte sich auf die jeweilige Gruppe abgestimmt, i.d.R. fester Trainer/ Kursbetreuer
  • Offenes Training (Crossathletic, GroupFit, recon): solange maximale Teilnehmerzahl nicht überschritten ist das Training zu jeden inhaltspezifischen Trainingszeitpunkt möglich. Kunden trainieren entweder an individuellen Trainingsplänen oder tagesaktuellen Trainingsprogrammen begleitet von einem eingewiesenen Trainer/ Kursleiter
  • 1zu1 (Therapie- und  Wellnessangebote, Sitzungen, Personal Training): termingebundener Einzelservice, Inhalte gestalten sich anhand des Kundenwunsches innerhalb der Möglichkeiten und Sinnhaftigkeit des entsprechenden Angebotpunktes. Im Bereich „Therapie und Wellness“ gilt die gesundheitspolitische, hygienische und medizinisch-therapeutische Rechtsgrundlage.

Alle Angebote (ausgenommen rezeptpflichtige Physiotherapieangebote) können auch als Gutschein erworben werden.

Preisänderungen werden öffentlich bekannt gegeben. Es gibt keine Garantie auf persönliche Unterrichtung von Preiserhöhungen.

Die BalanceSchmiede bietet folgende Vertragsoptionen an:

– 10er-Trainingskarte :: 10 Trainingstermine, die der Kunde innerhalb der im Kursplan festgelegten Trainingszeiten eigenverantwortlich planen und umsetzen kann. Die 10er-Karte im recon und Crossathletic haben eine Gültigkeit von 5 Monaten. Trainingskarten sind personalisiert und können nicht auf andere Personen übertragen werden.

  • Im Crossathletic beginnt die Laufzeit mit dem Zeitpunkt des Erwerbes.
  • Im recon-Training beginnt die Laufzeit mit dem Zeitpunkt der Trainingsplanung.

Alle nicht wahrgenommenen Termine verfallen nach Ablauf der Laufzeit.

– Laufzeitverträge :: 3-Monats-Vertrag und 12-Monats-Vertrag mit unterschiedlichen Trainingsdichten (2x pro Woche, unbegrenzt/Flat). Verträge verlängern sich jeweils um die jeweils gekaufte Laufzeit automatisch weiter. Die Kündigung eines Vertrages muss bei einem 3-Monatsvertrag mindestens 20 Tage und bei einem 12 Monatsvertrag 90 Tage vor Inkrafttreten der neuen Vertragsdauer geschehen.

§3 Rechtskräftigkeit von Vertragsabschlüssen

Neben der korrekten Form des Vertragsabschluss ist die Volljährigkeit (Vollenden des 18. Lebensjahres) eine bindende Voraussetzung. Bei Bedarf muss vom Kunden / von der Kundin ein gesetzlich gültiger Nachweis mittels Pass, o.ä. vorgelegt werden.

Bei minderjährigen Kunden wird der Vertrag mit einem rechtskräftig volljährigem Erziehungsberechtigten geschlossen.

Mit dem Kauf eines Leistungsgegenstandes der BalanceSchmiede erkennt der Kunde/ die Kundin die Allgemeinen Geschäftsbedinungen der BalanceSchmiede an. Somit sind für ihn/sie alle inhaltlichen Punkte aus §4, §5, §6, §7, §8 und §9 bindend, ohne im Detail auf einzelne Punkte direkt eingegangen zu sein.

§4 Kursanmeldung, Kursabmeldung, Probetraining

Mit der schriftlichen Anmeldung – sowohl beim Onlinekauf, als auch beim Kauf „vor Ort“ in der BalanceSchmiede erklärt der Kunde/ die Kundin sich mit den AGBs der BalanceSchmiede einverstanden, ohne dass sie speziell erklärt werden.

Beim offenen Training im Crossathletic  besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Probeeinheit. Diese ist vorab im gültigen Zeitfenster über das Buchungssystem „appointman“ anzumelden. Eine Probeeinheit zum gewünschten Zeitpunkt ist nur dann möglich, wenn ein entsprechend freier Trainingsplatz zur Verfügung steht.

Die Anmeldung für ein offenes Training der BalanceSchmiede geschieht ausschließlich über das Buchungssystem „appointman“ statt. Die Teilnahme ist nur mit gültiger Trainingskarte oder -vertrag gestattet. Trainingsverträge oder -karten werden über unseren WebShop erworben. Anmeldeschluss für einen Trainingstermin im Crossatheltic ist 30 Minuten, beim reconTraning 60 Minuten vor Trainingsstart. Bereits gebuchte Trainingstermine können bis zu 8 Stunden vor Kurs- oder Trainingsstart kostenfrei storniert werden.  Alle späteren Stornierungen sind sog. “Spätabsagen”. Hierbei wird der volle Stundenbetrag fällig. Gleiches erfolgt auch bei Nichterscheinen.

Anmeldungen bei 1zu1-Terminen sind sowohl in schriftlicher Form (Brief, Email) wie auch telefonisch akzeptiert. Diese Termine sind bindend, auch wenn sie mündlich vereinbart wurden. Terminänderungen aus gesundheitlich/medizinischen Gründen sind schriftlich oder telefonisch mitzuteilen. In diesem Fall wird ein Alternativtermin organisiert. Stornierungen mit voller Rückerstattung, bzw. ohne Aufwand des Kunden/ der Kundin kann nur im Einzelfall seitens der BalanceSchmiede entschieden und gestattet werden. Auch die kann sowohl schriftlich, wie auch mündlich geschehen.

§5 Gebühren

Generell akzeptieren wir 2 Zahlungsmöglichkeiten:

  • auf Rechnung
  • Sepa-Lastschrift-Einzug

Die Entscheidung über die passende Zahlungsabwicklung geschieht im gegenseitigen Einverständnis zwischen dem Kunden/ der Kundin und der BalanceSchmiede. Allerdings nehmen wir, die BalanceSchmiede, es uns heraus, im Einzelfall eine bestimmt Zahlungsabwicklung zu festzulegen. Möglichkeiten zur Preisstaffelung ist nicht die Regel, kann aber mit Absprache und bei entsprechender Begründung gestattet werden.

Bei Zahlungen per Rechnung ist der Betrag innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungseingang auf das Geschäftskonto der BalanceSchmiede zu tätigen. Bei Missachtung der gesetzten Frist erfolgt eine Zahlungserinnerung ohne Mehraufwand. Ab der 2. Zahlungserinnerung entstehen dem Kunden/ der Kundin Mahngebühren.

Sollte ein Teilnehmer nach schriftlicher Anmeldung und/oder Bezahlung der Kursgebühr aus persönlichen Gründen nicht am Kurs teilnehmen, werden die Kosten nicht erstattet. Ebenso wenig besteht ein Anspruch auf Erstattung der anteiligen Kursgebühren bei vorzeitigem Abbruch eines laufenden Kurses.

§6 Stornierung, Rückerstattung

Sollten gekaufte Leistungen außerhalb des Kurssystems ( d.h. alles außer Pilates; zu Pilates siehe nächsten Absatz)  nicht wahrgenommen werden, werden die Kosten nicht zurück erstattet.

Kursstornierungen (siehe geschlossene Trainingskurse, §2) können nur im Zeitraum vor Kursstart vorgenommen werden. Im Speziellen wird bei Stornierung bis 21 Tage vor Kursstart der volle Betrag zurückerstattet, bzw. entstehen dem Kunden/ der Kundin keine Kosten. Im Zeitraum von 20. bis 8. Tag vor Kursbeginn ist die Zahlung des Kursentgeldes in Höhe von 50% fällig. Bei Stornierungen innerhalb einer Woche (7 Tage) vor Kursstart muss das Kursentgeld in voller Höhe geleistet werden. Auch bei vorzeitigem Abbruch eines Kurses werden keine Kosten zurückerstattet.

Eine schriftliche Anmeldung im offenen Training (siehe §2) ist für den Kunden / die Kundin bindend. Kann der Ersttermin nicht wahrgenommen werden, wird ein Alternativtermin ohne Mehraufwand für den Kunden/ die Kundin seitens der BalanceSchmiede organisiert. Hierbei ist eine Terminänderung in schriftlicher Form nötig. Stornierungen mit Rückerstattung bereits getätigter Zahlungen in voller Höhe oder ohne Aufwand können nur aus medizinischen Gründen gestattet werden. Eine entsprechende Unterweisung ist an die BalanceSchmiede zu richten. Bei unentschuldigtem Fehlen wird das Entgeld in voller Höhe gültig.

§7 Ausschlusskriterien, Training

Generell sind Schmerzen, akute Infekte/ Entzündungen und Verletzungszustände oder andere bekannte Umstände, die zu einer körperlichen Leistungsreduzierung führen, für ein Training in der BalanceSchmiede kontraindiziert.

Klare Auschlusskriterien im Crossatheltic/GroupFit sind:

  • akute Entzündungen oder Schmerzen
  • OP innerhalb der letzten 12 Monaten
  • Geburt innerhalb der letzten 12 Monate
  • Schwangerschaft
  • in aktuell ärztlicher Behandlung
  • chronische Beschwerden: Bluthochdruck, Cortisontherapie, schlecht eingestellter Diabetes
  • alle Umstände, die Leistungsmindernd sind

Entscheidungen über dies Regelung hinweg sind im Einzelfall nach persönlicher Betrachtung durch Mitarbeiter der BalanceSchmiede möglich.

Ausschlusskriterien im recon-Training:

  • allgem. Unwohlbefinden oder Krankheit
  • akute Entzündungen oder Schmerzen
  • aktuelle, frische Verletzungen
  • chronische Beschwerden: Bluthochdruck, Cortisontherapie, schlecht eingestellter Diabetes
  • alle Umstände, die Leistungsmindernd sind

Dennoch ist der Kunde/ die Kundin verpflichtet sich bei Unklarheit oder Schmerzen während dem Training sich umgehend zu seinem Wohl an einen Trainer zu wenden. Dies wird jedem Kunden/ jeder Kundin im Ersttermin vermittelt.

Ausschlusskriterien im Pilates:

  • allgem. Unwohlbefinden oder Krankheit
  • akute Entzündungen oder Schmerzen
  • aktuelle, frische Verletzungen
  • chronische Beschwerden: Bluthochdruck, Cortisontherapie, schlecht eingestellter Diabetes
  • alle Umstände, die Leistungsmindernd sind

Die BalanceSchmiede behält es sich vor – zum Wohl der Teilnehmer – bei Verdacht oder klaren Anzeichen einzele Athleten vom Training auszuschließen oder ein ärztliche Attest bezüglich der sportlichen Leistungsfähigkeit zu fordern.

Gesundheitszustand, sowie Verletzungs- und Krankheitsanamnese werden im Ersttermin dokumentiert. Bei falschen oder unvollständigen Angaben übernimmt die BalanceSchmiede keine Haftung  für auftretende Folgeschäden. Der Kunde/ die Kundin ist unterrichtet bei auftretenden Veränderungen dies sofort der BalanceSchmiede mitzuteilen.

§ 8 Haftung

Für den Weg von und zu den Beratungen, für selbst- und/oder fremdverschuldete Schäden an Personen oder Sachen sowie für den Verlust von Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen. Für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit wird nur insofern die Haftung anerkannt, als Schäden auf ein grobes Verschulden der Vertragspartnerin zurückzuführen sind oder aber auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der Vertragspartnerin oder einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Vertragspartnerin beruhen.

§ 9 Kündigung seitens BalanceSchmiede

Die BalanceSchmiede behält sich das Recht vor, bei Nichtbeachtung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder willentlicher Missachtung der Grundregeln der BalanceSchmiede das Vertragsverhältnis ohne Anspruch auf Entschädigung für den Kunden fristlos zu kündigen.

 

Stand: 10.12.2013 by BalanceSchmiede, all rights reserved