Therapeutisches Klettern – eine Investition mit bestem Potential

Wie in jedem gut geführten Unternehmen müssen  Neuanschaffungen sich thematisch ins Tagesgeschäft einfügen und refinanzieren. Die Kosten-Nutzenabwägung ist der entscheidende Faktor, ob investiert wird, oder nicht.

Wir möchten Praxen, Kliniken oder Studios im Folgenden eine Übersicht bieten, in der wir beide Seiten gegenüberstellen. Welche Möglichkeiten und Innovationen erhalte ich zu welchem Preis? Wie muss die entsprechende Kalkuklation aussehen und welche Punkte muss ich dabei beachten? All diese Fragen möchten wir hier klären. Und los gehts:

Ich starte mit einer „Einkaufsliste“. Welche Prudukte und entpsrechenden Kosten kommen bei kompletter Neubeschaffung zustande?

  • Kletterwand – das Basistool

für eine 1,80m breite und 2,80m hohe senkrechte und lackversiegelte Kletterwand mit 66 gewindeintegrierten Bohrlöcher für die Griffe und Tritte berechnet der Fachmann im  TÜV-bereiten Zustand

ca 1350,00 €*

  • Therapiespezif. Griffe & Tritte

12 Therapiegriffe + 8 Tritte als Basisset für eine sinnvolle Therapeutische Kletterstation sind durchaus für einen guten Preis zu erwerben.

ca 225,00 €*

  • Absprungelement

Eine aus-/einklappbare und damit leicht mobile, platzsparende Absprungmatte verkauft der Fachhändler in den Maßen (ausgeklappt) 120x100x10cm für

ca 270,00 €*

  • Therapeutisches Kletterkonzept

Eine zweitägige Fachausbildung bieten wir in der BalanceSchmiede für

325,00 €

Gesamtinvestition für fertige Kletterstation mit Ausbildung

aufgerundet 2200,00 €*

* Preise stellen kein Angebot dar, sondern sind bei mölgichen Fachhändlern recherchiert! Preiseangaben sind incl. MwSt!

Die kosten sind mit qualitativ hochwertigen Produkten beschrieben. Wie findet nun die Station und das therapeutische Konzept in der Praxis statt und welche Inhalte lassen sich damit erschließen?

Perfekte Anwendungsbereiche sind:

Orthopädie

Neurologie

Sporttherapie & Training

  • Positionen oder Bewegungen an der Kletterwand bieten die enorm viele Übungsmöglichkeiten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • von den Finger- bis zu den Zehenspitzen: optimales Training in kinetischen Ketten
  • Schultern?, Rumpf?, Hüfte?, Knie?, …. jedes Gelenk ist beteiligt. Mit den richtigen Übungssettings lassen sich daraus gezielte und funktionelle Übungen gestalten.
  • Feinmotorik oder Kraft? Beides lässt sich leicht an der Kletterwand umsetzen. – Aber warum trennen? Das richtige Setting trainiert beides!
  • Patientencompliance ist dir sicher. Es ist neu, innovativ und im richtigen Maß herausfordernd. Die Konzentrationsfähigkeit bleibt aufgrund der Neugier bestehen.

FAZIT:

Angesichts der vielen Möglichkeiten in den verschiedensten Therapiebereichen liegt im Vergleich von Kosten und Nutzen der Bonus einer Therapeutischen Kletterwand klar beim Patienten- und Therapeutennutzen. Im preislichen Vergleich zu anderen Trainingsgeräten auf dem therapeutischen Sektor ist die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten einer Kletterwand um vieles größer. Einbau und Umsetzen von eigenen Übungsvariationen oder individuelles Anpassen ist im höchsten Maße möglich.

Für uns ist die Therapeutische Kletterwand ein erstklassiges, innovatives Trainings- und Therapiegerät, das unsere Patienten sehr schätzen!